Einträge von C. Eck

Du bist ein Gott, der mich sieht

Kennen Sie den sogenannten Vorführeffekt? Schon schaut einer zu, geraten die Dinge anders als gewohnt. Meistens geht etwas daneben. Was eigentlich sicher saß, auf einmal ist es zunichte. Ärgerlich. Manchmal ist es aber auch besser als gedacht! Wenn mich einer beobachtet, sein Augenmerk auf mich richtet, dann verändert sich etwas. Das ist selbst in der […]

Ein Tempel Gottes

„Wisst ihr nicht, dass euer Körper ein „Tempel“ Gottes ist?“   Menschen bekämpfen ihren Körper allzuoft – “ gelobt sei, was hart macht“…Nur keine Schwäche zeigen, sich nicht gehen lassen. Verstecken, Verleugnen und Übergehen von Beschwerden sind üblich und akzeptiert. Für Schmerzen gibt es Tabletten, für unangenehme Regungen gibt es Ablenkung durch Alkohol, innere Leere […]

Auf der Suche nach dem Göttlichen Der Meister war in mitteilsamer Stimmung, also versuchten die Schüler von ihm zu erfahren, welche Entwicklungsstufen er auf seiner Suche nach dem Göttlichen gemacht hatte. „Zuerst nahm mich Gott an der Hand und führte mich in das Land der Tat. Und dort blieb ich mehrere Jahre. Dann kehrte er […]

Ich bin Zeit

 Ich habe keine Zeit – ich bin meine Zeit Ich habe keine Zeit. Keine Minute, die mir gehört. Auch dieser Tag ist schon wieder „völlig zu“. Ich fühle mich jetzt schon wie durch. Der Wettlauf mit der Zeit hat bereits wieder begonnen. Anfang der Coronabeschränkungen haben mir viele Menschen fast gestanden, wie gut es ihnen tut entschleunigt […]

Narben

Narben erzählen vom Leben Ich stehe vor einer Runde Menschen und zeige meine Narbe am Daumen, die ich mir als Kind beim Busfahren zuzog. Müde, traurige Gesichter fangen an zu leuchten: „Ich hab auch eine Narbe! Hier am Kopf, das war von einer schmerzhaften Schlittenfahrt auf dem Eis.“ Eine Frau bringt alle zum Lachen: Ihre […]